AGB

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Käufe im Onlineshop unter www.echtefollower.de

 

West Blake Media LTD (13286723)

7 Bell Yard

London

Vereinigtes Königreich WC2A 2JR

echtefollower.de@gmail.com

+48505624464

 

Begriffsbestimmungen

 

  1. Alle Lieferungen und Leistungen erfolgen ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.
  2. Verwendete Begrifflichkeiten:
  3. Verkäufer – Echte Follower
  4. Geschäft – es handelt sich um einen Onlineshop, der vom Verkäufer unter der Internetadresse www.echtefollower.de betrieben wird.
  5. Kunde – im Sinne dieser Geschäftsbedingungen können Verbraucher sein (nachfolgend „Kunde“). Verbraucher im Sinne der Geschäftsbedingungen sind natürliche Personen, die Verträge zu einem Zweck abschließen, der überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.
  6. Unternehmer – jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss des Vertrages in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.
  7. Fernabsatzvertrag – Vertrag, der mit dem Kunden als Teil eines organisierten Systems zum Abschluss von Fernabsatzverträgen (als Teil des Geschäfts) ohne gleichzeitige physische Anwesenheit der Parteien unter alleiniger Verwendung eines oder mehrerer Mittel zur Fernkommunikation geschlossen wird bis einschließlich Vertragsschluss.
  8. Produkt / Dienstleistung – ein beweglicher Gegenstand / eine bewegliche Dienstleistung, die im Geschäft erhältlich ist und Gegenstand des Kaufvertrags zwischen dem Kunden und dem Verkäufer ist.
  9. Preisliste – sollte als Vergleich der Möglichkeiten und Preise von Produkt- / Dienstleistungspaketen verstanden werden.
  10. Bestellformular – ein interaktives Formular, das im Store erhältlich ist und das Aufgeben einer Bestellung ermöglicht, insbesondere durch Hinzufügen von Produkten zum Warenkorb und Festlegen der Bedingungen des Kaufvertrags, einschließlich der Liefer- und Zahlungsmethode.
  11. Datenschutzerklärung – sie sollte als Regeln der Datenverarbeitung verstanden werden.
  12. Warenkorb – ein Element der Store-Software, in dem die vom Kunden zum Kauf ausgewählten Produkte sichtbar sind.
  13. Bestimmungen – diese Bestimmungen des Geschäfts.
  14. Bestellungen – Absichtserklärung des Kunden, die über das Bestellformular übermittelt wird und direkt auf den Abschluss des Produktverkaufsvertrags oder der Produkte mit dem Verkäufer abzielt.

Allgemeine Bestimmungen

  1. Die Bestimmungen definieren die Regeln für die Nutzung der Website und der vom Verkäufer angebotenen Produkte sowie den Umfang der Rechte und Pflichten des Verkäufers und des Kunden.
  2. Die Darstellung der Dienstleistungen auf der Website des Anbieters stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes dar. Mit der Bestellung der gewünschten Leistung gibt der Kunde ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Vertrages ab, indem er die vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft.
  3. Kontakt mit dem Geschäft ist über das Kontaktformular oder per E-Mail möglich.
  4. Der Anbieter behält sich vor, in Einzelfällen Bestellungen abzulehnen. Dies insbesondere, wenn der Verdacht auf missbräuchliche Verwendung besteht. In diesen Fällen ist das Abschließen des Bestellvorganges nicht möglich. Ein Anspruch des Kunden wird hierdurch in keinem Fall begründet.
  5. Der Verkäufer haftet nicht für Schäden, die durch die Bereitstellung falscher, veralteter oder unvollständiger Daten durch den Kunden und die Nichteinhaltung der Bestimmungen durch den Kunden verursacht werden. Die vom Kunden zur Verfügung gestellten Daten dürfen nicht gegen die Bestimmungen des derzeit geltenden Rechts und der Persönlichkeitsrechte oder gegen die Rechte Dritter verstoßen.
  6. Es ist verboten, das Funktionieren der Website in irgendeiner Weise zu beeinflussen, insbesondere durch den Einsatz von schädlicher Software.
  7. Es ist verboten, die Plattform für Aktivitäten zu verwenden, die nicht ihrem Zweck entsprechen.

 

Leistung

  1. Die vertragsgemäße Leistung des Anbieters besteht aus der Vermittlung von Followern, Likes oder Video-Aufrufen, je nach Bestellung auf der Plattforme Instagram.
  2. Der Anbieter erbringt die vereinbarte Leistung innerhalb der in der jeweiligen Darstellung der Dienstleistungen angegebenen Dauer nach Vertragsschluss und Zahlungseingang.
  3. Aufgrund des vereinbarten Vertragsgegenstandes ist dem Kunden bewusst, dass eine konkrete Zuwachszahl von Followern, Likes oder Video-Aufrufen nicht garantiert werden kann. Die vereinbarte Anzahl ergibt sich aus dem zugrunde liegenden Vertrag.
  4. Dem Kunden ist bewusst, dass einmal vermittelte Follower, Likes oder Video-Aufrufe auf Grund der Art und Weise der Dienstleistung nicht entfernt oder rückgängig gemacht werden können.
  5. Dem Kunden ist bewusst, dass sein Social-Media-Auftritt für die Dauer bis zum erfolgreichen Abschluss der Vermittlung u.a. aus technischen Gründen (z.B. für die Ansicht des Zählerstandes) für alle Nutzer der jeweiligen Plattform zugänglich sein muss. Wird der Social-Media-Auftritt gelöscht oder werden die Profileinstellungen z.B. auf „privat“ eingestellt, so kann die Vermittlung nicht abgeschlossen bzw. durchgeführt werden. Sollte aus diesem Grund die Vermittlung nicht abgeschlossen oder durchgeführt werden können, so erhält der Kunde einmalig je Bestellung eine Aufforderung mit einer Frist von 7 Tagen per E-Mail, um seinen Social-Media-Auftritt allen Nutzern der Plattform zugänglich zu machen, so dass eine Vermittlung möglich ist. Nach Ablauf der letztgenannten Frist wird der Anbieter von seiner Verpflichtung zur Leistung frei. Etwaige Ansprüche auf Leistung des Kunden verfallen. Eine Erstattung (auch anteilig) an den Kunden erfolgt in diesem Falle nicht.
  6. Der Verkäufer ist nicht verantwortlich für die Verzögerung bei der Lieferung / Nichterfüllung der Bestellung, wenn der Kunde ein Verschulden trifft.
  7. Der Beginn des Dienstes erfolgt 168 Stunden nach Eingang der Zahlung für die Bestellung (ausgenommen Wochenenden und arbeitsfreie Tage). Die angegebene Zeit ist eine ungefähre Zeit und kann nicht die Grundlage für die Einreichung einer Beschwerde des Kunden sein.
  8. Die Kampagne gilt je nach Art der Bestellung als abgeschlossen, nachdem eine bestimmte Anzahl von Ansichten, Anzahl von Likes, Anzahl von Followern oder anderen Produkten / Dienstleistungen ausgeliefert wurde.
  9. Der Verkäufer haftet nicht für Unregelmäßigkeiten bei der Nutzung der Dienste anderer Unternehmen durch den Kunden.
  10. Die vom Verkäufer angebotenen Produkte / Dienstleistungen stammen aus der ganzen Welt. Der Verkäufer kümmert sich um die höchste Qualität der Dienstleistungen, garantiert jedoch nicht, dass jedes Konto ein Profilbild, eine Biografie, Fotos und Follower enthält.
  11. Die vom Verkäufer angebotenen Produkte / Dienstleistungen werden ausschließlich zu Marketingzwecken und zur Verbesserung des Erscheinungsbilds des Kontos verwendet.
  12. Der Verkäufer ist nicht verantwortlich für die Art und den Zweck der Nutzung der vom Kunden bereitgestellten Dienste.
  13. Der Verkäufer garantiert nicht die Interaktion der gekauften Konten mit dem Konto / den Fotos des Kunden.

 

Haftung

1 Der Anbieter übernimmt keine Haftung für Folgen, die sich aus den Rechtsbeziehungen zwischen dem Kunden und den Followern/Nutzern oder deren vermittelten Likes sowie Video-Aufrufen ergeben. Ebenfalls übernimmt der Anbieter keine Haftung für Folgen, die sich aus den Rechtsbeziehungen zwischen dem Kunden und den Plattformanbietern bzw. -betreibern von Instagram oder Facebook ergeben. Dem Kunden, der Unternehmer ist, ist insbesondere bekannt, dass es wettbewerbsrechtlich rechtswidrig sein kann, seine unternehmerischen Inhalte mit durch Bezahlung vermittelten Followern, Likes oder Video-Aufrufen zu versehen / bewerben.

  1. Dem Kunden ist bekannt, dass es aufgrund der Geschäftsbedingungen der Plattformanbieter bzw. -betreiber bei der Verwendung von gegen Bezahlung vermittelten Followern, Likes oder Video-Aufrufen zu einer Sperrung oder zum Verlust der Seite, des Profils, Beitrags oder Videos kommen kann. Eine Haftung des Anbieters besteht in diesen Fällen nicht. Ein Anspruch auf Gewährleistungs- und/oder Schadensersatz ist diesbezüglich ausgeschlossen. Gleiches gilt für etwaige negative Auswirkungen z.B. auf Suchmaschinenplatzierungen oder sonstige unerwünschte Begleiterscheinungen der in Anspruch genommenen Leistung.
  2. Der Kunde verpflichtet sich, den Anbieter von allen Ansprüchen freizustellen, die Dritte wegen der Verletzung von gewerblichen Schutzrechten, Urheberrechten oder rechtswidrigen Inhalten gegen den Anbieter erheben und von notwendigen Aufwendungen im Zusammenhang mit einer solchen Inanspruchnahme freizustellen bzw. ihm diese zu erstatten. Dieser Anspruch besteht unabhängig von einem Verschulden des Kunden. Zu den notwendigen Aufwendungen zählen insbesondere auch die Kosten der Rechtsverteidigung, einschließlich sämtlicher Gerichts- und Anwaltskosten in gesetzlicher Höhe. Der Kunde ist verpflichtet, den Anbieter für den Fall einer Inanspruchnahme durch Dritte unverzüglich, wahrheitsgemäß und vollständig alle Informationen zur Verfügung zu stellen, die für die Prüfung der Ansprüche und einer Verteidigung erforderlich sind.
  3. Dem Kunden ist bekannt, dass es aufgrund der Geschäftsbedingungen der Plattformanbieter bzw. -betreiber bei der Verwendung von gegen Bezahlung vermittelten Followern, Likes oder Video-Aufrufen zu einer Sperrung oder zum Verlust der Seite, des Profils, Beitrags oder Videos kommen kann. Eine Haftung des Anbieters besteht in diesen Fällen nicht. Ein Anspruch auf Gewährleistungs- und/oder Schadensersatz ist diesbezüglich ausgeschlossen. Gleiches gilt für etwaige negative Auswirkungen z.B. auf Suchmaschinenplatzierungen oder sonstige unerwünschte Begleiterscheinungen der in Anspruch genommenen Leistung.
  4. Personenbezogene Daten werden vom Kunden erhoben und gespeichert. Die mitgeteilten Daten werden ausschließlich zur Erfüllung und Abwicklung des Vertrages verwendet. Es wird darauf hingewiesen, dass die Datenübertragung im Internet – so zum Beispiel bei der Kommunikation per E-Mail – Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist in diesem Sinne nicht möglich. Die vom Kunden übermittelten personenbezogenen Daten einschließlich der Adresse und E-Mail – Adresse werden nicht ohne ausdrückliche und jeder Zeit widerrufliche Einwilligung an Dritte weitergegeben. Eine Weitergabe an Dritte kann jedoch im Rahmen der Vertragsabwicklung der Gestalt erfolgen, das zum Beispiel die Weitergabe der Daten zum Zwecke der Leistung an das vom Anbieter beauftragte Unternehmen erfolgen muss. Die Weitergabe der Daten umfasst dabei jeweils lediglich solche Daten, die zu Erreichung des Vertragszweckes notwendig sind. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website unter: https://www.echtefollower.de/datenschutz/.
  5. Der Verkäufer trägt keine Verantwortung für technische Probleme oder technische Einschränkungen der vom Kunden verwendeten Computerausrüstung, die den Kunden daran hindern, den Shop und die durch ihn angebotenen Dienste ordnungsgemäß zu nutzen. Der Verkäufer ist nicht verantwortlich für die Geschwindigkeit der Datenübertragung und damit verbundene Einschränkungen, die sich aus dem Auftreten technischer, technologischer oder infrastruktureller Umstände ergeben, die der Verkäufer nicht zu vertreten hat.

 

Bestellung

  1. Die Bestellung erfolgt dabei in folgenden Schritten:

– Auswahl der gewünschten Dienstleistung

– Auswahl von Optionen

– Angabe des Links

– Bestätigung durch Anklicken des Buttons „In den Warenkorb“

– Eingabe von Vorname, Nachname, Land und E-Mail-Adresse

– verbindliche Absendung der Bestellung und Zahlung über den gewählten Zahlungsanbieter

  1. Die Bestellung wird innerhalb von 30 Werktagen ohne Wochenenden und Feiertage bearbeitet (die angegebene Zeit ist eine ungefähre Zeit und kann nicht die Grundlage für die Einreichung einer Beschwerde des Kunden sein). Dies wird beeinflusst von:

a.Zahlungsmethode (Datum des Zahlungseingangs),

  1. Art der Bestellung,
  2. die Anzahl der Bestellungen, die während der Bestellung des Kunden aufgegeben wurden,
  3. technische Probleme des Geschäfts,
  4. falsch eingegebener Link.
  5. Der Kunde verpflichtet sich, nur für derartige Social-Media-Auftritte die Leistung des Anbieters in Anspruch zu nehmen, deren Inhaber und benannter Verantwortlicher der Kunde selbst ist.
  6. Der Kunde hat die Möglichkeit der Zahlung per PayPal. Zahlungen werden in diesem Fall von PayPal der der Anbieter für Zahlung- und Abrechnungszwecke zusammenarbeitet, verarbeitet. Im Falle der Zahlung über PayPal gelten die jeweiligen Nutzungsbedingungen und/oder Datenschutzhinweise von PayPal.

 

Beschreibung der Zusätze zu Produkten / Dienstleistungen

  1. Follower aus Europa – Konten, die an der Aktion teilnehmen, stammen hauptsächlich aus europäischen Ländern
  2. Echte Follower – Konten, die an der Aktion teilnehmen, haben in der überwiegenden Mehrheit ein Profilbild, einen Namen unter dem Profilbild und veröffentlichte Bilder im Profil
  3. 30 Tage Garantie – Der Kunde erhält eine Garantie (gültig für 30 Kalendertage ab dem Datum der Bestellung durch den Kunden) auf eine einmalige Ergänzung der Anzahl der erhaltenen Follower / Likes / Kommentare (bei Abnahme um min. 50% aller erhaltenen Follower / Likes / Kommentare). Der Kunde muss den Verkäufer über das Kontaktformular auf der Website über die Bereitschaft informieren, die bei der Bestellung erworbene Garantie zu nutzen.
  4. Schrittweise Vermittlung – Die Bestellung ist in kleinere Teile unterteilt und wird in zufälligen Intervallen ausgeführt, die für die jeweilige Plattform und das Kundenkonto geeignet sind.
  5. Schnelle Lieferung – Die Auftragsabwicklung beginnt innerhalb von 24 Stunden nach Eingang der Zahlung für die Bestellung beim Verkäufer (außer an Wochenenden und Feiertagen). Die angegebene Zeit ist eine ungefähre Zeit und kann nicht die Grundlage für die Einreichung einer Beschwerde des Kunden sein.
  6. Deutsche Kommentare – Die erhaltenen Kommentare enthalten nur deutsche Wörter und stammen aus Konten aus der ganzen Welt. Kommentare können auch Emoticons enthalten.

 

Widerrufsrecht & Beschwerde

  1. Normalerweise haben Sie das Recht, Ihre Bestellung binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Kaufabschlusses. Wichtig: Da es sich um eine elektronische Dienstleistung handelt, die innerhalb kurzer Zeit nach Zahlungseingang beginnt und nicht rückgängig gemacht werden kann, gilt Folgendes: Der Kunde stimmt am Ende des Bestellvorganges der Ausführung der Bestellung vor Ablauf der Widerrufsfrist ausdrücklich zu. Er nimmt zur Kenntnis, dass das Widerrufsrecht mit Beginn der Ausführung der Bestellung erlischt.
  2. Einmal erworbene Pakete können nicht zurückgegeben werden, da die Social-Media-Portale nur dem Follower selbst gestatten, die Aktion rückgängig zu machen. Das Widerrufsrecht bleibt von dieser Regelung unberührt.
  3. Da es sich um eine digitale/elektronische Dienstleistung handelt, die sofort nach nach Zahlungseingang beginnt und nicht abgebrochen werden kann, nimmt der Kunde zur Kenntnis, dass das Widerrufsrecht mit Beginn der Ausführung der Bestellung erlischt.
  4. Der Kunde hat keinen Anspruch auf eine Beschwerde und Rückerstattung, wenn er freiwillig die bestellte Produkte / Dienstleistungen entfernt oder den Zugriff auf das Konto durch Änderung der Privatsphäre-Einstellungen einschränkt.
  5. Der Kunde hat keinen Anspruch auf Beschwerde oder Rückerstattung, wenn er aufgrund eines Fehlers oder einer Unkenntnis eine falsche Bestellung aufgegeben hat oder die Bestimmungen nicht eingehalten hat.
  6. Das Herkunftsland der vom Verkäufer angebotenen Produkte / Dienstleistungen kann nicht als Grundlage für eine Beschwerde dienen.
  7. Der Kunde hat kein Recht, in den Auftragserfüllungsprozess einzugreifen und dessen korrekte Realisation zu verhindern, insbesondere indem er die gelieferten Produkte entfernt oder blockiert oder die Privatsphäre-Einstellungen ändert. Im Falle der oben beschriebenen Ereignisse verliert der Kunde das Recht, sich zu beschweren und die Rechte zu erwerben, die aufgrund der gekauften Ergänzungen der Produkte / Dienstleistungen erworben wurden. Darüber hinaus wird der Verkäufer von der Verpflichtung zur Lieferung der Bestellung befreit und der Kunde verliert das Recht vom Vertrag zurückzutreten.

 

Schlussbestimmungen

  1. Die Auftragssprache ist Deutsch.
  2. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die Bestimmungen zu ändern.